Handytarife

Für die Nutzung eines Mobiltelefons stehen verschiedene Handytarife zur Auswahl. Um sich für die richtige Alternative der angebotenen Handytarife entscheiden zu können, sollte man sich überlegen, wie viel man ungefähr im Monat mit dem Handy telefoniert.

Nutzt man das Mobiltelefon sehr häufig, vor allem, um abgehende Anrufe zu tätigen, werden für Vieltelefonierer Handy-Flatrates angeboten. Bei dieser Art Handytarif zahlt man monatlich einen festen Betrag und hat alle Gespräche mit diesem Festbetrag abgedeckt. Für welche Netze die Handy-Flatrate gilt und was die Flatrate monatlich kostet, hängt vom jeweiligen Mobilfunkanbieter ab. Wahlweise kann man zu der Telefon-Flatrate auch eine SMS-Flatrate oder eine Flatrate für die Internetnutzung mit dem Handy hinzubuchen.

Für Handynutzer die das Mobiltelefon nicht ganz so viel nutzen, werden Handytarife mit Inklusiv Minuten angeboten. Das bedeutet, dass in der Grundgebühr des abgeschlossenen Vertrages eine bestimmte Anzahl von Gesprächstminuten bereits inklusive sind. Sollte man diese Inklusiv Minuten vor Monatsende bereits abtelefoniert haben, wird für jede weitere Minute der vertraglich vereinbarte Minutenpreis berechnet. Auch bei diesen Tarifen hängt die Höhe der Minutenpreise vom jeweiligen Anbieter für Mobiltelefonie ab.

Wenn man das Handy nur gelegentlich nutzen möchte, gibt es auch die Option, sich für einen Prepaid-Tarif zu entscheiden. Bei dieser Tarifalternative geht der Kunde keine Vetragsbindung ein. Sollte man das Handy einen Monat lang nicht für Telefonate nutzen, entstehen auch keine Kosten, da bei einem Prepaid-Tarif keine monatliche Grundgebühr entrichtet wird. Bei einem Prepaid-Tarif nutzt der Kunde sein Handy über eine Vorauszahlung auf sein Kundenkonto. Dieses Guthaben kann dann individuell abtelefoniert werden.