Hält das Nokia C7 was es verspricht?

Nokia hatte man aus der Liste der namhaften Smartphoneherstellern fast schon gestrichen. Doch die Finnen sind zurück. Mit dem Nokia C7 haben Sie bewiesen, dass man durchaus noch mit hochwertigen Touch Handys aus dem Hause Nokia rechnen kann. Mit Eleganz kommt das C7 als bisher bestes Handy von Nokia daher. Die Silhouette des Glasdisplays präsentiert sich sehr schlank. Elegant, aber dennoch robust in der Verarbeitung, Dank des Metall Gehäuses. In Sachen Bedienbarkeit, handelt das OS Symbian 3 Betriebssystem ganz im Interesse des Kunden. Einfach, klar und schnell. Die Bedienoberfläche des Nokia C7 ist klar strukturiert und öffnet die Befehle unter einer halben Sekunde. Je nach Bedarf kann der User bis zu drei Startbildschirmen konfigurieren. Je nach Anwendungen, die man am meisten nutzt.

Farbenspiel auf dem Amoled-Display

Urteil der Testnutzer war, dass das Nokia C7, mit das farbintensivste Amoled Display auf dem Markt liefert. Durch Betrachten des Displays werden Sie Zeuge sehr satter Farben mit wirklich gelungenen Kontrasten. Eine wirklich gelungene Grafik präsentiert das Nokia in seinem C7 Modell. Texte können schnell und sicher entweder im Hochformat via T9 oder im Format der QWERTZ Tastatur verfasst werden.
Jeder hat dies schon einmal erlebt: Eigentlich dachte man, dass der Weg bekannt ist, doch dann verläuft man sich doch an der Ecke, die doch irgendwie genauso aussah, wie die anderen. Für diese Fälle wurde die NavigationOvi Karte im Nokia C7 verbaut.

Nobody is perfect

Das Gerät kommt jedoch nicht ganz ohne Makel aus. Im Test des mobilen Internets schneidet das Nokia C7 sehr schwach ab. 7 Sekunden hat es gedauert, bis eine Standard-Website im Browser geöffnet war. Im Vergleich mit seinen Konkurrenzmodellen ist die Akkuleistung, doch als eher schlecht zu beurteilen. Bei vollem Sprechbetrieb reicht der Akku für 4 Stunden. Gedacht als besondere Clou, war die Schnellstart Taste der Kamera. Allerdings muss man hier die Definition von „schnell“ in Frage stellen. 5 Sekunden dauert es, bis man die Kamera betriebsbereit hat. Mit leicht ironischem Unterton muss man da sagen, dass der Schnappschuss hier doch ein wenig Geduld mitbringen muss. Die Ausstattung der Kamera besteht den Test allerdings wieder mit Note sehr gut. Für die perfekte Aufnahme tun Schärfenregeler, Szenenmodi und Gesichtserkennung Ihren Job. Wie wäre es denn mal mit einem Smartphone als Entertainer. Ohne Nutzung lästiger Kabel, kann man Musik über die Auto Lautsprecher hören.
Fazit
Alles in allem ist es das Nokia C7 durchaus Wert, dass es man es als Alternative zu den Top-Smartphones vorstellt. Es ist ein wirklich gutes Touchscreen Handy, dass noch mit dem ein oder anderen Schönheitsfehler zu kämpfen hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>