Günstige Prepaid Karten

In der Werbung überbieten sich die Mobilfunkunternehmen mit Angeboten zu Handyverträgen. Dadurch können Verbraucher leicht vergessen, dass es auch preiswerte Prepaid-Tarife gibt. Ein Prepaid Handy ist für all jene geeignet, die sich nicht langfristig binden möchten. So können sie immer sofort den Anbieter wechseln, wenn es bei einem anderen Unternehmen günstigere Konditionen gibt. Zudem haben sie keine fixen Kosten, sie zahlen stattdessen je nach Gebrauch. Vertragsgebühren sind dagegen sehr ärgerlich in Zeiträumen, in denen ein Handy gar nicht oder nur kaum benutzt wird.

Für diese Flexibilität müssen Kunden längst keine horrenden Gebühren mehr zahlen. Auf dem Prepaid-Markt hat sich die Anzahl der Anbieter stark erhöht, was zu Preissenkungen geführt hat. Bei den günstigsten Tarifen kosten sowohl jede Gesprächsminute als auch jede SMS acht bis neun Cent. In diesem Preissegment tummeln sich einige Unternehmen, so zum Beispiel congstar, klarmobil, blau.de, simply und simyo. Größere Unterschiede gibt es dagegen bei den Kosten für mobiles Surfen. Hier sind Vergleiche teilweise etwas schwierig, da es zwei verschiedene Abrechnungssysteme gibt: So ist bei den einen die Zeit ausschlaggebend, bei den anderen das Volumen. Beim Volumen stechen Anbieter wie blau.de und simyo mit 24 Cent pro Megabyte positiv heraus. Bei der Zeitabrechnung gibt es einige Tarife wie klarmobil oder simply, bei denen eine Minute Internetnutzung neun Cent kosten.

Prepaid-Tarife haben sich im Gegensatz zu früher nicht nur hinsichtlich des Preises positiv entwickelt. Mittlerweile sind die Tarife auch deutlich flexibler gestaltet. So können Kunden bei Bedarf verschiedene Flatrates vorübergehend dazu buchen. Das gilt zum Beispiel für SMS und mobiles Surfen. Weiß man bereits im Vorhinein, dass man in einem bestimmten Zeitraum diese Leistungen häufig verwendet, kann auf diese Weise oder durch einen Handy Gutschein Geld gespart werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>